Keramikkatalysatoren

Die meisten Fahrzeugkatalysatoren besitzen einen keramischen Träger. Der wabenförmige Monolith ist mit „Washcoat“ überzogen, in dem die katalytisch aktiven Edelmetalle Platin, Rhodium und Palladium eingelagert sind. Für eine präzise Wertermittlung müssen diese wertvollen Materialien möglichst rückstandsfrei extrahiert werden.

Die angelieferten Katalysatoren werden geschnitten, gemahlen und homogenisiert. Um Verluste zu vermeiden, wird der abgesaugte Staub zurück in den Prozess geführt. Von dem feinen Pulver der Monolithe entnehmen wir repräsentative Proben, aus denen wir im hauseigenen Labor den Edelmetallgehalt bestimmen.